Schlupfwinkel ist zur Eigentümerin zurückgekehrt

Ich möchte hiermit darauf hinweisen, dass dieser Internetauftritt nun alleine von mir betrieben und gestaltet wird. Die ursprüngliche Idee zum Schlupfwinkel kam von mir und ich bin auch Inhaberin dieser Domain. Zusätzlich zu dieser Webseite bin ich auch über Facebook zu erreichen.
Hier der Link dazu:
https://www.facebook.com/inge.reuther.1

Herzlichst
Ihre Inge Reuther


Das neue Team vom Schlupfwinkel:
Inge Reuther, Nadine Anders, Kilic Halit, Valentina & Rainer Brandt,
Isabella Barany und Horst Böhrer.

Spendenaufruf für Galinas Zaun

Liebe Tierfreunde, liebe Tierfreundinnen,

ich wende mich heute in einer absoluten Notsituation an Sie. Es
geht um Galina, von der ich letztens berichten konnte.
Wie sie mir jetzt in einem Brief schreibt, hat sie ein äußerst
dringliches Anliegen. Ihr Zaun ist an einigen Stellen schadhaft, so
dass ihre Hunde auf die Straße laufen könnten. Sie selbst kann den
Schaden natürlich nicht alleine richten, so dass ihre Hunde
weiterhin ihr Grundstück verlassen können. Mittlerweile hat sich
der Bürgermeister eingeschaltet und Galina darüber informiert,
dass die Nachbarn sich durch die freilaufenden Hunde bedroht
fühlen, sie fürchten unter anderem, dass ihre Kinder gebissen
werden könnten und ferner sind die freilaufenden Hunde eine
Gefahr für den Straßenverkehr.
Der Bürgermeister hat Galina daher die Auflage erteilt, den
Schaden schnell reparieren zu lassen. Konsequenzen, zum
Beispiel die Wegnahme der Tiere, sind bisher nicht erfolgt, aber
nur eine Frage der Zeit.
Es ist klar, dass, um weitere negative Ereignisse zu vermeiden, der
Schaden zu beheben ist.
Ich bitte Sie daher um eine Unterstützung, sodass die
Reparaturarbeiten vorgenommen werden können, da Galina sonst
ernsthafte Probleme mit der Stadt drohen.
Aber: nachdem ich Galina und Ludmilla nun seit fast 20 Jahren
kenne, kann ich sie nicht alleine lassen, wenn sich sich Notlagen
ergeben.
Auch wenn wir nicht mehr über einen Verein verbunden sind, was
für mich zählt ist unsere Freundschaft und die Erinnerung an
Zeiten, da wir durch dick und dünn zusammen gegangen sind.
Obwohl ich, wie erwähnt, bei Stimmer der Tiere e.V. ausgetreten
bin, sichere ich Ihnen zu, dass Ihre Zuwendungen ordnungsgemäß
verbucht werden und nur für den angezeigten Verwendungszweck
(Zaun) eingesetzt werden. Ich werde Sie über den Fortgang der
Reparatur informiert halten.
In diesem Sinne bitte ich Sie, die mir schon so lange folgen, um
Ihre Hilfe für Galina.
Ich bin Ihnen von Herzen dankbar.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre Inge Reuther

SPENDENKONTO
Inge Reuther
IBAN: DE04 1001 0010 0314 4241 37
BIC: PBNKDEFF
Postbank
Stichwort: Tiere in Not

Welpe sucht neue Familie

Liebe Frau Reuther,

auf den Bildern ist ein Welpe von Ciorescu zu sehen. Gestern hatte uns eine Frau angerufen, die mit ansehen musste, wie der Welpe eine Treppe heruntergefallen ist. Nach diesem Sturz war sein Beinchen verletzt. 

Die vier Jungen brachten uns den Welpen. Er bleibt nun erst einmal bei uns und wir werden ihm eine Familie suchen, sobald er wieder gesund ist. Wir werden ihn nun impfen, entwurmen und behandeln.

Alles Gute liebe Frau Reuther, viel Gesundheit und pass auf dich auf!
Ein Bericht von Diana Manoli

Wer diese Aktion unterstützen möchte, der darf gerne spenden, es wäre der Geburtstagswunsch von Inge.
Die Bankverbindung steht rechts auf dieser Seite (Postbank).

Probleme bei Frau Dr. Lyudmila

Liebe Tierfreunde,

folgenden Brief möchte ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Es geht um Lyudmila, die Frau Doktor die sich mit vollem Einsatz beim ehemaligen Schlupfwinkel um so viele Vierbeiner kümmert:
Im Schlupfwinkel wurden seit 7 Monaten keine Katzen kastriert. Deshalb vermehren sie sich dort. Wo gehen nur die Spenden hin? Lyudmila ist schon hysterisch. Heute ist der 12. Mai. Im letzten Monat wurde nicht für Strom und Gas bezahlt. In ein paar Tagen wird alles ausgeschaltet!

Sie haben den Arbeitern keine Fahrtkosten bezahlt, sie haben für die Ziege nichts bezahlt, es gibt keine Medikamente …
Erik hat Lyudmila nur 1000 Euro geschickt und das wars!
Irene Pitt hat letzte Woche nicht auf den Brief von Elena geantwortet. 😞
Am Sonntag brachten sie einen kranken Hund. Wir brauchen Medikamente, aber Lyudmila hat kein Geld! Morgen kann sie nichts kaufen. Ludmila hat kein Geld mehr. Lyudmila hat selbst 19 Hunde und 47 Katzen zu Hause. Die Tiere müssen gefüttert werden. 
Sie hat nicht genug Geld für den Weg zum Tierheim. Ihr Ehemann und Sohn schickten Geld und Lyudmila verbrauchte alles fürs Tierheim in den letzten 4 Monaten. Von den 1000 Euro hat Ludmila viel (Trocken) Futter gekauft. Mittwochs kann sie kostenlos Fleisch bei einem Metzger holen – aber sie hat kein Geld um das Taxi zu bezahlen. Die aktuell offenen Rechnungen betragen 353 Euro. Ich möchte all den lieben Tierfreunden und Spendern diese Situation nicht vorenthalten. Die Spenden sind für die Tiere und dort müssen sie auch ankommen.
Bitte bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Ihre Fr. Dr. Lyudmila

Galina meldet sich fröhlich aus Moldawien

Liebe Tierfreunde und liebe Tierfreundinnen,

Galina meldet sich fröhlich aus Moldawien, mit guten Nachrichten.
Ihre Lage und die der Tiere hat sich zum Besseren gewendet, denn sie erhaltet nun die lang ersehnten, regelmäßigen Futterlieferungen
von Casa Katharina und einem netten Tierheimleiter.

Außerdem möchte sie sich bei Inge bedanken, mit der sie nun auf zwei Jahrzehnte herzliche Zusammenarbeit zurückblicken kann.
Galina ist trotz ihres hohen Alters frohen Mutes und solange sie kann, möchte sie Tieren helfen. 
Sie sendet liebe Grüße aus Moldawien und wünscht allen Spendern und Tierfreunden viel Gesundheit und Freude.

Kätzchen gerettet

Ende letzter Woche hat eine Katze die seit einer Woche bei uns ist, 4 kleine Kätzchen bekommen. Leider wollte sie sich nicht um ihre Kleinen kümmern. Eines hätte sie fast gefressen. Wir bekamen zusätzlich eine verletzte Katze die auf der Straße gefunden wurde. Diese verletzte Katzenmama bekam auch ein Junges. Um die anderen drei Katzenbabys zu retten, haben wir versucht diese der verletzten Mama zu geben und testeten ob es klappt. Gott sei Dank ist die verletzte Katze eine tolle Mama und kümmert sich um ihre Jungen und die 3 die sie adoptierte ❤

Dieser Bericht stammt von Diana Manoli

Danksagung von Lilia

Liebe Inge!
Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Hilfe bei den Hunden bedanken, auf die ich aufpasse. Es ist eine große Unterstützung für mich in dieser schweren Zeit. Ich arbeite im Moment nicht, aber ich komme immer noch jeden Tag zur Arbeit, um die Hunde und Katzen auf dem Territorium zu füttern. Derzeit gibt es mehr als 50. Sie können sich also vorstellen, dass es mit der Pandemie, die die Welt eroberte, etwas schwierig ist.
Nadine und Sie waren die ganze Zeit über sehr nett, dass wir uns praktisch kennen, und ich danke Ihnen zutiefst für Ihre Anwesenheit im Leben der Hunde.
Ich wünsche Ihnen nur das Beste. Ich und meine Tochter Elina haben das Gefühl, wir kennen Sie persönlich und Sie sind eine sehr gutherzige Person.
Nochmals vielen Dank für alles, was Sie tun.
Mit viel Respekt und Dankbarkeit,
Lilia

Hilferuf aus Moldawien

Liebe Freunde,
wir haben unser ganzes Leben lang streunenden Tieren geholfen. Obdachlose Tiere haben aufgrund der Coronavirus-Krise in Moldawien schwierige Zeiten. Meine Mutter, die mehr als 50 Hunde betreut, benötigt finanzielle Hilfe, um streunende Tiere zu füttern und medizinisch zu versorgen.
Wir brauchen Unterstützung um 50 Hunde und mehrere Katzen zu füttern. Einige Hündinnen müssen sterilisiert werden. Einige Tiere benötigen Medikamente und Operationen. Wir halten so gut wir können durch. Aber Tiere wollen jeden Tag essen und es gibt einfach kein Geld mehr, um so viele obdachlose Seelen zu unterstützen.
Zusätzlich haben wir weitere Hunde und Katzen aufgenommen, die von ihren Besitzern aufgrund der Pandemie verstoßen wurden.
Unsere Liebe zu Tieren macht es uns unmöglich, an ihnen vorbei zu gehen. Wir wissen nicht, was wir tun sollen. Bitte helfen Sie uns, um denen zu helfen, die leben wollen.
Auch über eine Spende von 5€ würden wir uns riesig freuen!
Die Bankverbindung zum Spendenkonto bei der Postbank steht auf der rechten Seite. Jeder Euro zählt.
Vielen Dank.

Der Umgang mit Straßenhunden

Diese war eine große Kastration Aktion für die Straßenhunde von Stauceni. Wir fangen die Tiere mit speziellen Fanggeräten, kastrieren und impfen sie gegen Tollwut. Es handelt sich um Tiere ohne Besitzer.
Die die wir krank fangen, behandeln wir. Alle Tiere bleiben 7 Tage bei uns bis die Wunden geheilt sind. Danach bringen wir die Tiere zurück wo sie auch gefangen wurden.

Unser Neuzugang Ted

Ted wurde aus Dr. Ludmillas Tierheim aufgenommen. Eine engagierte Frauengruppe hatte sich dankenswerter Weise bereit erklärt, für die Fahrtkosten und Kosten der tierärztlichen Versorgung aufzukommen und sich an der Vermittlung zu beteiligen.
Ted ist ein 9-jähriger Rüde, verspielt wie ein junger Hund, stets gut gelaunt und mit einem guten Appetit gesegnet. Er ist immer freundlich und sucht viel Zuwendung.
Sein Wunsch wäre, bei einem älteren Paar einzuziehen, das noch gerne spazieren geht und wo er ein gemütliches Zuhause mit einem warmem Hundebett findet.
Er ist verträglich mit anderen Hunden und auch Katzen.

Und hier ein paar neue Bilder in neuem Outfit von unserem ehemaligen Struwwelpeter Ted.
Ted wünscht allen ein frohes Osterfest und Gesundheit. Über ein neues Zuhause würde sich Ted sehr freuen.